Suche
  • Alexander Zinsenhofer

Fußball trifft Capoeira

Wenn aus einer Idee ein Projekt wird.

Es ist das das alljährige schwierige Thema im Fußball: Es ist Winter. Die Feiertage sind vorüber. Das Training beginnt und die Vorbereitung in die Saison startet. Das Problem: Spannende Trainingsmöglichkeiten sowie Abwechslung im Training und Motivation der Spieler sind begrenzt.

Der seit 100 Jahren bestehende Fußballverein ASC Leobersdorf hat sich darüber intensive Gedanken gemacht und ein großartiges Konzept für Ihre Spieler ins Leben gerufen. Ziel war es: Freude am Training zu haben, den Teamgeist zu stärken, Abwechslung zu schaffen und dabei auch noch (Kraft- ) Ausdauer und Koordination zu trainieren.

Daher war einer der Programmpunkte im Wintertraining: Capoeira – die brasilianische Kampfkunst mit Rhythmus, Freude und Lebensgefühl. Gemeinsam mit Capeoira Meia Lua Inteira Niederösterreich haben die Spieler Kraftausdauer und Koordination trainiert, aber auch dem Teamgeist gestärkt.


Ginga

Die Ginga steht nicht nur in Capoeira für den Grundschritt, sondern auch für die Leichtigkeit, Flexibilität und Geschmeidigkeit in der Bewegung. Wie Mestre Regis sagen würde: „Die Bewegung ist wie ein Zaun.“ DerSpieler muss stabil auf deinen Beinen stehen und sich (und sein Tor) verteidigen können, er muss aber auch Impulsen nachgeben und die Energie von seinem Gegenüber mitnehmen können, um dein Ziel zu erreichen. Mit diesem Leitgedanken hat der Capoeira-Trainer ein Trainingskonzept für die abwechslungsreiche Trainingseinheit erstellt:

In der ersten Hälfte des Trainings wurde klassisch aufgewärmt mit Körpereigengewicht und leichten Dehnübungen.


Auch der Geist wurde aufgewärmt: Mit eher ungewohnten Bewegungsformen für den klassischen Fußballspieler. Es wurden damit nicht nur der körperliche Einsatz, sondern auch Konzentration und Koordination von den Spielern abgefordert.


Joga bonita

Joga bonita – Das schönes Spiel! Fußball soll nicht nur den Spielern Freude bereiten, sondern auch den Zuschauern. Doch wie so oft im Leben hängt das zusammen. Hat der Spieler Freude am Fußball, hat auch der Zuschauer Freude daran ihm zuzusehen. Nichts ist so sehr ansteckend wie die Lebensfreude und Energie der Capoeira. Es galt daher die Brücke von Capoeira zu Fußball zu finden, um genau das zu erreichen.

Der brasilianische Fußball hat ein schnelles, trickreiches und flüssiges Spiel mit Zug zum gegnerischen Tor. Das erfordert eine Menge an Ballgefühl und Koordination. Mit Bällen wurde zwar nicht trainiert, jedoch dafür mit Schlagpölstern, um Volleyschüsse zu trainieren. Für den Spieler galt es zu erfahren:

· Was ist der richtige Abstand zum Ziel?

· Welches Timing wähle ich?

· Habe ich genügen Kraft in meinen Kick?

· Wie fühlt sich der Kick in der Bewegung an?

· Habe ich das Ziel sauber getroffen?


Teamgeist

Das große Vorbild: Die Seleção – die brasilianische Fußball-Nationalmannschaft.

Ein kleines Event zum Abschluss des Trainings zielte auf den Teamgeist der Mannschaft ab. Dabei wurden Gemeinsamkeiten, sowie Stärken und Schwächen der Spieler aufgezeigt.

Die Spieler mussten sich aus der eigenen Komfortzone begeben indem sie gemeinsam singen und klatschen und das anwenden was sie in der Stunde zuvor gelernt haben. Im Rahmen der „Roda“, wo alle im Kreis stehen gemeinsam singen und Musik machen, fand in der Mitte das klassische Capoeira-Spiel zwischen dem Trainer und den einzelnen Spieler des ASC Leobersdorf statt.


Mit schallendem Gelächter, den ein oder anderen Verlegenheiten aber auch mit Mut zu Neuem absolvierten die Spieler das Training bravurös. Das Training ist auf jeden Fall den Spielen einige Tage in Erringung geblieben - war auch nur muskulär bedingt. ;-)


Vom Trainer über das Training

Ich möchte mich beim ASC Leobersdorf und bei jedem einzelnen Spieler ganz herzlich bedanken für euer Engagement und euren Einsatz! Ein besonderer Dank gilt Herrn Andreas Köck, sportlicher Leiter des ASC Leobersdorf, der diese Idee hatte und sie zur Umsetzung getrieben hat.



Für diejenigen die noch gerne etwas mehr über Capoeira und Fußball erfahren möchten, kann ich abschließend noch folgendes Video empfehlen:

Ginga- The Soul of Brazilian Football


0 Ansichten
 
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube

©2019 by Capoeira Meia Lua Inteira Niederösterreich